MENU

Pressestimmen

Dresdner Neueste Nachrichten

Barocke Kantaten zur Weihnacht
Sächsisches Vocalensemble schöpft aus Grimmaer Fundus.

Samuel Jacobi, selbst Komponist von Kantaten und Oratorien, sammelte als Kantor der Landes- und Fürstenschule St. Augustin in Grimma die Werke von Zeitgenossen. Solchem entstandenen Fundus ist der Erhalt gerade von Werken zu verdanken, welche damals nicht im Druck erschienen sind und zunächst in Vergessenheit gerieten. Gleich vier der sechs weihnachtlichen Kirchenkantaten, die Matthias Jung auf seiner CD mit dem Sächsischen Vocalensemble eingespielt hat, sind neu erschlossen.
Nach einer ersten Aufnahme mit barocken Weihnachtskantaten aus Mitteldeutschland […] schöpfte Matthias Jung aus Jacobis Sammlung, die heute zum Bestand der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden […] gehört.  Man kann auch ohne alte Weisen als „Zugpferde“ eine spannende, stimmungsvolle CD zusammenstellen. Anne Stadler und Dorothea Wagner (Sopran), Stefan Kunath (Alt), Alexander Bischoff (Tenor) und Felix Schwandtke (Bass) bereiten zudem regelmäßigen Besuchern der Konzerte viele Wiedererkennungsmomente […]
Mit dem langjährigen Partner der Batzdorfer Hofkapelle stehen dem Sächsischen Vocalensemble darüber hinaus Instrumentalisten zur Verfügung, die in der farbigen Welt des mitteldeutschen Barock prächtig auszuleuchten verstehen, im wiegenden Bass der Pastoralen ebenso wie in den Soli von Flöten, Dulzian oder Trompeten. […] schon der Anfang (Christian Liebe, „Das neugeborne Kindelein“) gerät mit Bläsern, Solisten und nachfolgendem Chor geradezu euphorisch.
Die meisten der Kantaten beginnen mit einer Sinfonie-Einleitung, was den festlichen Charakter unterstreicht. Das Feiern des Weihnachtsfestes geschieht aber auch mit inniger Andacht [wie in] Johann Rosenmüllers „Puer natus est nobis“ […]
Wenn Sie den Komponisten Gottfried Vogel nicht kennen, macht das gar nichts […] Es lohnt aber, seine Werke kennenzulernen. Mit dem „Alleluja. Freut euch, ihr Christen, alle“ schließt die Aufnahme.

Wolfram Quellmalz