MENU

A-cappella-Konzert in Erinnerung an das Ende des II. Weltkrieges

Wir möchten auf ein bemerkenswertes A-cappella-Konzert mit Lesung aufmerksam machen. Unter dem Titel „Wie liegt die Stadt so wüst“ wird mit Chorwerken aus vier Jahrhunderten an das Ende des II. Weltkrieges vor 75 Jahren erinnert. Motetten von Heinrich Schütz aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges stehen u.a. ebenso auf dem Programm wie Hanns Eislers Vertonung von Bertolt Brechts Gedicht „Gegen den Krieg“.
Die Lesung übernimmt der aus Funk und Fernsehen bekannte Sprecher Axel Thielmann. Das Sächsische Vocalensemble singt unter der Leitung von Matthias Jung.

Termine: 
15.9.2020, 21:30 Uhr, Neumarktkirche St. Thomas, Merseburg 
19.9.2020, 19:30 Uhr, Annenkirche Dresden