3. April 2017

Das Sächsische Vocalensemble umrahmte musikalisch am 18.03.17 die Präsentation des von der Ratsschulbibliothek Zwickau im vergangenen Jahr aus Privatbesitz erworbenen "Manuskriptes Utrecht" - eine Musikhandschrift, die der vermögende Tuchhändler und humanistisch gebildete Zwickauer Bürger Jodocus Schalreuter (etwa 1487-1550) vermutlich zwischen 1540 und 1550 schrieb.

Den von TV Zwickau gesendeten Beitrag zum Festkonzert mit weiteren Informationen, Interviews und musikalischen Streiflichtern können Sie hier ansehen.

Vorverkauf zur Robert-Schumann-Ehrung 2017
17. März 2017

Der Vorverkauf zur diesjährigen Robert-Schumann-Ehrung des Sächsischen Vocalensembles e. V. hat begonnen.

Nähere Informationen unter: http://www.robert-schumann-fest.de

Großer Betrag bei Spendenaktion
27. Januar 2017

Zahlreiche Besucher fanden sich zum Silvesterkonzert 2016 in der Annenkirche Dresden ein, um das Sächsische Vocalensemble zu erleben. Wie angekündigt, wurde die anschließend gesammelte Kollekte vollständig dem Projekt „Nothilfe für die vom Bürgerkrieg betroffene Zivilbevölkerung und Flüchtlinge in Syrien“ der arche noVa gespendet.
Es kamen 600,00 € zusammen!

Allen Spendern dankt das Sächsische Vocalensemble herzlich.

CD-Produktion geistlicher Werke von Giovanni Alberto Ristori
17. Januar 2017

Das Sächsische Vocalensemble produziert in der Stadtkirche zu Radeberg eine neue CD mit Werken des „fast“ verschollenen Komponisten Giovanni Alberto Ristori (1692 - 1753). Ristori, hoch angesehener Opernkomponist aus Italien, war am sächsisch-polnischen Hof als Kirchencompositeur tätig. In der öffentlichen Wahrnehmung der Geschichte der sächsischen Hofkapelle steht er heute eher im Schatten bekannterer Namen wie Zelenka, Hasse oder Naumann. Mit der neuen Aufnahme präsentiert Matthias Jung erneut wiederentdeckte Werke aus den Beständen der Dresdner Hofmusik.

|< | 1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 0 bis 4 >|